Einmalkauf oder Sparplan?

In diesem Artikel möchte ich mich mit dem Thema Einmalkauf oder Sparplan beschäftigen.

Das Szenario ist folgendes: Ihr habt aus irgendeinem Grund Geld übrig. Das könnte zum Beispiel aus einer Steuererstattung oder einem Erbe kommen. Die Frage, die sich jetzt stellt ist ob ihr euer Geld aufeinmal anlegen wollt oder gestaffelt über einen Sparplan.

Für beides gibt es gute Argumente. Legt ihr euer Geld auf einmal an ist mehr Geld im Markt und kann für mich arbeiten und Rendite erwirtschaften. Andererseits ist auch die Wahrscheinlichkeit größer, dass man mit seiner Einmalanlage einen schlechten Moment erwischt und wer will so ein Risiko schon mit seinem Erbe eingehen?

Um die Frage vernünftig beantworten zu können probieren wir es einmal aus. Wir suchen uns wieder den beliebtesten ETF raus. Den IShares Core MSCI World ETF.

Als nächstes suchen wir uns 300 zufällige Zeitpunkte in den letzten 11 Jahren aus und investieren jeweils 1000$. Nach 3 Jahren sehen wir uns dann das Ergebnis an.

Als Vergleich dazu nehmen wir die gleichen 300 zufälligen Zeitpunkte in den letzten 11 Jahren um jeweils einen Sparplan zu starten mit dem wir monatlich über 3 Jahre verteilt die gleichen 1000$ investieren.

Die Depotentwicklung für die Einmalanlagen sieht wie folgt aus

Am Anfang beträgt der Depotwert immer 1000$. Die grauen Kurven zeigen hier die Entwicklung des Depotwerts für unterschiedliche Startzeitpunkte. Die Orange und Blaue kurve zeigt jeweils den besten und den schlechtesten Startzeitpunkt.

Für den Sparplan ergibt sich ein etwas anderes Bild

Hier ist der Depotwert am Start 0$. Man kann am Anfang sehr gut die Sprünge im Depotwert bei jeder Einzahlung sehen. Am Ende gehen diese in der Volatilität des ETF Kurses unter.

Aber was ist jetzt besser?

Die Depotwerte am Ende des 3 Jahres Zeitraums sind wie folgt verteilt

Im Fall der Einmalanlage haben wir einen Endwert von $(1467\pm152)\$$. Der geringste Endwert lag bei $1099\$$ und der höchste bei $1858\$$.

Im Fall des Sparplans sieht die Verteilung ein bisschen anders aus

Hier haben wir einen durchschnittlichen Depotwert am ende der 3 Jahre von $(1211\pm131)\$$. Der geringste Endwert lag hier bei $672\$$ und der höchste bei $1530\$$.

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Einmalanlage hier klar die Nase vorn hat. Sowohl im Mittelwert als auch beim höchsten und selbst beim niedrigsten Depotwert ist die Einmalanlage besser gewesen.

Das gilt hier natürlich nur für den ETF den wir gewählt haben. Bei einem anderen ETF könnte das Bild etwas anders aussehen.

Ich für meinen Teil ziehe daraus den Schluss, dass ich mein Geld eher über Einmalanlagen anlegen werde wenn ich in die Situation komme. Man darf aber nicht vergessen, dass es hier auch eine psychologische Komponente gibt. Wer nicht damit umgehen kann wenn ein größer Teil seines Erbes in einem Kursrutsch temporär verschwindet kann große Verluste machen wenn er gerade dann den ETF verkauft.

In diesem Fall sollte man sich wahrscheinlich besser mit einem ETF Sparplan herantasten beziehungsweise überlegen ob ein ETF wirklich die richtige Anlageform ist.

Den Blog unterstützen

Wenn dir die Artikel auf meiner Seite gefallen haben und du auch weiterhin solche Artikel lesen möchtest dann unterstütz mich doch ein bisschen.
Keine Angst ich verlange kein Geld von dir, das dir dann beim investieren fehlt. Benutz einfach diesen Affiliate Link* wenn du das nächste mal bei Amazon einkaufst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten aber du unterstützt meinen Blog ein bisschen.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Disclaimer

Alle Artikel in meinem Blog spiegeln nur meine Meinung und Erfahrungen wieder und sind weder eine Anlagenberatung noch eine Steuerberatung noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Alle Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht aber für die Richtigkeit der gezeigten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.