Optionsstrategien für den Anfang

Nachdem wir im letzten Artikel viel darüber gesprochen haben wie Optionen eigentlich funktionieren und warum es sinnvoll ist Optionen zu verkaufen anstatt sie zu kaufen kommen wir heute zu den Strategien für Optionen die ich tatsächlich täglich verwende.

Zusammenfassung was ist eine Option

Nochmal eine kurze Wiederholung hier, damit alle Begriffe geklärt sind, die ich im Folgenden verwenden werde.

Eine Option ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien, der einer Partei im Austausch gegen eine gewisse Optionsprämie das Recht gibt den zugrunde liegenden Basiswert zu einem bestimmten Strike Preis zu einem bestimmten Verfallsdatum zu verkaufen.

Die wichtigen Begriffe sind dabei

  • Der zugrunde liegende Basiswert
  • Das Verfallsdatum
  • Der Strike Preis
  • Die Art der Option also Kaufoption (Call Option) oder Verkaufsoption (Put Option)
  • Die Prämie

Der zugrunde liegende Basiswert kann dabei alles sein von einer Aktie bis zu einem Rohstoff.

Das Verfallsdatum und der Strike Preis bestimmen die Bedingungen zu denen die Transaktion dann letztendlich stattfindet.

Die Art der Option bestimmt hierbei welche Transaktion stattfindet.

Die Prämie ist ähnlich wie bei einer Versicherungsprämie der Betrag, den der Käufer der Option an den Verkäufer bezahlen muss.

Kommen wir also jetzt zu den Strategien, die wir verwenden können, um mit Optionen Geld zu verdienen.

Cash Secured Put

Die erste Strategie, die wir besprechen ist der Cash Secured Put. Das ist wahrscheinlich die anfängerfreundlichste Optionsstrategie.

Beim Cash Secured Put verkaufen wir wie der Name der Strategie schon suggeriert eine Put Option also eine Verkaufsoption. Das bedeutet der Käufer unserer Option kann uns zum Verfallsdatum den Basiswert zum vereinbarten Strike Preis verkaufen. Der ausdruck Cash Secured bedeutet dabei, dass wir das nötige Bargeld haben um diese Transaktion zu decken.

Sehen wir uns das mal einfach an einem Beispiel an. Wir möchten eine Put Option auf die Wirecard Aktie verkaufen. Derzeit Notiert die Wirecard Aktie bei 95€. Wir vereinbaren einen Strike Preis von 36€ und ein Verfallsdatum am 18.09.2020. Dafür bekommen wir eine Prämie von 430€. Diese Prämie dürfen wir auch in jedem Fall behalten.

Zum Verfallstag kann es also passieren, dass uns 100 Wirecard Aktien zum Preis von jeweils 36€ eingebucht werden. Abzüglich der Prämie die wir am anfang erhalten haben benötigen wir hier also 3170€.

Solange die Wirecard Aktie also über 31,70€ bleibt machen wir mit diesem Handel gewinn. Bleibt sie sogar über 36€ machen wir hier den maximalen Gewinn von 430€. Auf unser eingesetzten Kapital von 3170€ eine Rendite von fast 14% und das in nur 3 Monaten. Gar nicht übel oder?

Covered Call

Die Zweite Strategie für den Handel mit Optionen die wir hier besprechen ist der Covered Call. Wie der Name hier schon sagt handeln wir diesmal eine Kaufoption. Das bedeutet, dass der Käufer unserer Option das Recht hat den Basiswert zum vorher vereinbarten Verfallsdatum und Strike Preis von uns zu kaufen.

Vorsicht! In der Theorie sind hier die Verluste unbegrenzt. Die Aktie könnte ja prinzipiell ins unermessliche steigen und wir müssten sie dann zu einem niedrigen Strike Preis verkaufen. Aus unserem handel mit Aktien wissen wir aber wie selten eine Aktien sich innerhalb von Tagen verzehnfacht.

Aus Gründen der Risikobegrenzung handeln wir hier trotzdem einen Covered Call also eine abgedeckten Verkaufsoption. Das bedeutet nichts anderes als dass wir den Basiswert hier tatsächlich besitzen. Ich muss ihn also nicht erst zum Verfallsdatum kaufen wenn der Basispreis über den Strike Preis gestiegen ist.

In der Praxis sieht das also wie folgt aus. Unser Beispiel ist hier wieder Wirecard. In diesem Szenario besitzen wir allerdings schon 100 Wirecard Aktien bei einem Kurs von 95€. Als Verfallsdatum wählen wir wieder den 18.09.2020. Diesmal gehen wir davon aus, dass die Wirecard Aktie in nächster Zeit nicht sehr stark steigen wird also wählen wir als Strike Preis 115€. Dafür bekommen wir diesmal eine Prämie von 1050€. Fällt der Kurs wirkt sich das auf die Option nicht weiter aus. Wenn die Aktie allerdings über 115€ steigen sollte müssen wir sie zu diesem Preis abgeben.

Das bedeutet in diesem Fall begrenzen wir unsere Rendite. Bis zum 18.09 können wir also inklusive der Optionsprämie nur bis 125,50€ von Wirecard profitieren. Effektiv haben wir unsere Rendite innerhab von 3 Monaten auf 32% begrenzt. Dafür haben wir aber sofort 1050€ bekommen, die wir auch behalten dürfen wenn der Wirecard kurs nicht steigt.

Für zusätzliche Rendite könnte man also darüber nachdenken Covered Calls auf die Aktien in seinem Depot zu verkaufen.

Fazit

Mit den beiden in diesem Artikel präsentierten Optionsstrategien haben wir kein größeres Risiko als wir hätten wenn wir einfach direkt die Aktien besitzen würden. Wir erwirschaften aber in beiden Fällen eine ganz ansehnliche zusätzliche Rendite. Mit dem Optionshandel lässt sich also mit wenig Aufwand ein gutes zusätzliches Einkommen realisieren.

Verbesserte Konditionen!

Ich kann den Lesern meines Blogs exklusiv verbesserte Konditionen für das Trading bei Banx Broker (der Broker den ich auch verwende!) anbieten. Verwendet einfach den Gutscheincode „Finanzstudent“ (Ohne Anführungszeichen) bei der Registrierung. Dann könnt ihr dauerhaft US Optionen schon für 3\$, statt 3,50\$ und deutsche Optionen für 1,80€ statt 2,00€ handeln!

Den Blog unterstützen

Wenn dir die Artikel auf meiner Seite gefallen haben und du auch weiterhin solche Artikel lesen möchtest dann unterstütz mich doch ein bisschen.
Keine Angst ich verlange kein Geld von dir, das dir dann beim investieren fehlt. Benutz einfach diesen Affiliate Link* wenn du das nächste mal bei Amazon einkaufst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten aber du unterstützt meinen Blog ein bisschen.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Disclaimer

Alle Artikel in meinem Blog spiegeln nur meine Meinung und Erfahrungen wieder und sind weder eine Anlagenberatung noch eine Steuerberatung noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Alle Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht aber für die Richtigkeit der gezeigten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 12. Juni 2020

    […] Nachdem ihr eure ersten Cash Secured Puts oder Covered Calls gehandelt habt könnt ihr wenn ihr möchtet auch etwas aggressivere Strategien ausprobieren. Ihr wisst nicht wovon ich hier rede? Kein Problem dann guckt auf meine Seite zum Thema Optionshandel. Cash Secured Puts und Covered Calls behandle ich im Artikel Optionsstrategien für den Anfang. […]

  2. 18. Juli 2020

    […] zum Thema Optionshandel. Cash Secured Puts und Covered Calls behandle ich im Artikel Optionsstrategien für den Anfang. Naked Puts und Naked Calls betrachte ich in dem Artikel Optionsstrategien für Fortgeschrittene […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.