PayPal Holdings, Inc. (PYPL)

Hallo, heute gibt es meine nächste Aktienidee in meinem Blog! Nach Visa inc. und MasterCard Incorporated geht es heute, nachdem ich mehrfach danach gefragt wurde, mit der Firma PayPal Holdings, Inc. oder im folgenden einfach PayPal um einen weiteren Zahlungsdienstleister.

Wie immer hier nochmal der Hinweis, dass dieser Artikel keine Anlageberatung oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren ist. Ich Stelle hier lediglich meine Meinung dar und präsentiere meine Analyse der Aktuellen Situation. Was ihr mit den Dargestellten Informationen für Entscheidungen trefft ist ganz alleine eure Sache. Ich werde natürlich aber auch dazu sagen welche Entscheidung ich für mich getroffen habe.

Wenn nicht ganz klar ist warum ich mir bestimmte Kennzahlen angucke und was sie bedeuten lies meinen Artikel zum Thema wie bewerte ich Aktien? .

So viel dazu, kommen wir zum interessanten Teil.

PayPal Holdings, Inc.



PayPal Holdings, Inc. fungiert als Technologieplattform und digitales Zahlungsunternehmen, das digitale und mobile Zahlungen für Verbraucher und Händler weltweit ermöglicht. Die Zahlungslösungen umfassen PayPal-, PayPal Credit-, Braintree-, Venmo-, Xoom- und iZettle-Produkte. Die Zahlungsplattform des Unternehmens ermöglicht es Verbrauchern, Zahlungen zu senden und zu empfangen, Geld auf ihre Bankkonten abzuheben und Guthaben auf ihren PayPal-Konten in verschiedenen Währungen zu halten. Es bietet auch Gateway-Dienste, mit denen Händler Online-Zahlungen mit Kredit- oder Debitkarten sowie digitale Geldbörsen akzeptieren können. PayPal Holdings, Inc. wurde 1998 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien.

Nachdem es in den letzten beiden Artikeln um Visa und Mastercard ging wurde ich mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass auch PayPal interessant sein könnte. Daher möchte ich heute auch hier meine Bewertung dieses Unternehmens teilen. Die meisten werden PayPal aus dem täglichen Leben kennen. Das Unternehmen wurde von Elon Musk mit gegründet was noch zusätzlich für ein bisschen Mysterium sorgt.

Verglichen mit den beiden anderen Zahlungsdienstleistern aus den letzten beiden Artikeln ist PayPal nochmal ein bisschen kleiner mit einer Marktkapitalisierung von ca. 200 Milliarden USD. Das Unternehmen wurde erst 2015 von Ebay als Spinoff an die Börse gebracht. Zum Chart lässt sich demnach noch nicht sehr viel sagen.

Das Gewinnwachstum der letzten 4 Jahre sieht auch hier sehr gut aus. Verglichen mit Visa oder auch Mastercard hat man hier aber auch nur sehr wenig Daten.

Im direkten Vergleich mit den Gewinnen von Mastercard (PayPal ist hier wieder mit einem Faktor 3,2 skaliert) sieht man, dass auch PayPal das sehr vergleichbar ist. Wenn auch hier nochmal deutlich wird, dass die Datenlage sehr mager ist aufgrund der kurzen Zeit an der Börse.

Dividendenzahlungen von PayPal Holdings, Inc

Als nächstes sehen wir uns auch hier die für mich als Dividendensammler interessante Dividendenhistorie an. Auch für nicht Dividenden orientierte Anleger kann sie ein guter Indikator für die Finanzielle Gesundheit des Unternehmens sein.

Das Thema ist hier sehr schnell erledigt, PayPal zahlt nämlich aktuell keine Dividende. Das muss nicht direkt ein schlechtes Zeichen sein. PayPal hat einfach noch besseres mit seinem Geld vor als es an Aktionäre zurück zu geben und das aktuelle Gewinnwachstum gibt dem Unternehmen auch hier recht. Wenigstens spart man sich hier auch eine Minidividende, die dem Aktionär höchstens das Gefühl geben würde überhaupt nicht ernst genommen zu werden.

Aktuelle und historische Schuldensituation

Zum Thema Schulden sehen wir uns wieder als erstes das Debt/Equity Ratio also das Verhältnis von Schulden zu Eigenkapital an. PayPal ist hier aktuell kaum verschuldet, nimmt aber weiter Schulden auf. Das ist bei dem Preis (Zinssatz) den man im Moment für Schulden bezahlt auch verständlich beziehungsweise vermutlich sinnvoll.

Das Current Ratio gibt das Verhältnis von kurzfristigen Schulden zur Liquidität des Unternehmens an. Hier ist typischerweise ein Verhältnis, dass ungefähr dem Rest der Branche entspricht oder etwas höher ist akzeptabel. Wenn das Current Ratio sehr niedrig ist, kann das bedeuten, dass die Firma finanzielle Schwierigkeiten hat.

Das Current Ratio von PayPal gibt hier ein ähnliches Bild wie bei Visa und Mastercard also keinen Grund zur Sorge. Finanziell gibt es keinen Grund anzunehmen, dass PayPal in Schwierigkeiten steckt.

Bewertung im historischen Kontext

Bis jetzt deutet auch alles darauf hin, dass PayPal ein Unternehmen ist bei dem es sich lohnt über Aktien investiert zu sein. Auch wenn PayPal im Moment noch keine Dividende auszahlt (was auch steuerlich ein Vorteil sein kann) spricht zumindest das Gewinnwachstum dafür, dass hier ausreichend Rendite zu erwarten ist.

Als nächstes müssen wir uns aber noch mit dem fairen Preis von PayPal auseinander setzen. Dazu sehen wir uns das historische Kurs-Gewinn Verhältnis an.

Das historische KGV von PayPal von 45 zeigt, dass PayPal typischerweise zum 45fachen Jahresgewinn gehandelt wird. Würde das Unternehmen nicht wachsen würde das bedeuten, dass es 45 Jahre dauert, bis das Geld erwirtschaftet wird, das man im Moment für eine Aktie bezahlt. Bei dem Gewinnwachstum von PayPal wird das aber sicher schneller gehen.

Im Vergleich mit der historischen Bewertung wird hier sehr schnell klar, dass das KGV von PayPal wächst. Auch von dem allgemeinen Markteinbruch im März ist hier nicht mehr viel zu sehen. Vielleicht wird PayPal zu sehr als Profiteur der Krise angesehen.

PayPal ist mir aktuell deutlich zu teuer. Für mich würde die Aktie erst wieder bei einem Preis um 125\$ interessant werden.

Fazit

Hier handelt es sich um ein sehr gutes Unternehmen mit tollen Wachstumsraten, das aber noch nicht lange genug an der Börse ist. Ein aktuelles KGV von über 100 ist für mich nichtmehr gerechtfertigt. Andere Aktien mit einem ähnlichen Gewinnwachstum bekomme ich deutlich günstiger.

Bei PayPal würde ich eher erst mal auf eine Korrektur warten. Das aktuelle KGV kann nur gerechtfertigt sein wenn sich die Gewinne in sehr kurzer Zeit verdoppeln oder verdreifachen. Alternativ kann PayPal auch in die Bewertung rein wachsen, dann wird sich der Kurs allerdings eine Weile nichtmehr bewegen.

Ohne dauerhaft steigende Dividendenzahlungen und aufgrund der mageren Datenlage sehe ich aktuell für mich keinen Grund in PayPal zu investieren.

Den Blog unterstützen

Wenn dir die Artikel auf meiner Seite gefallen haben und du auch weiterhin solche Artikel lesen möchtest dann unterstütz mich doch ein bisschen.
Keine Angst ich verlange kein Geld von dir, das dir dann beim investieren fehlt. Benutz einfach diesen Affiliate Link* wenn du das nächste mal bei Amazon einkaufst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten aber du unterstützt meinen Blog ein bisschen.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Disclaimer

Alle Artikel in meinem Blog spiegeln nur meine Meinung und Erfahrungen wieder und sind weder eine Anlagenberatung noch eine Steuerberatung noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Alle Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht aber für die Richtigkeit der gezeigten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Ein tolles Unternehmen, bei dem ich schon dabei bin. Leider sehe ich immer mehr Konkurrenz aufkommen, aber der Markt ist einfach erst am Anfang seiner Entwicklung. Toller Artikel. Danke.

    • marco sagt:

      Glückwunsch, dass du hier schon dabei warst. Die Kursentwicklung in letzter Zeit war ja toll. Ja der Markt ist hier noch sehr jung. Es macht Spaß zu beobachten, wie sich das noch weiter entwickelt.
      Ich bin aktuell nicht investiert, da PayPal für mich nicht so ganz in mein Beuteschema passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.