The Walt Disney Company (DIS)

Hallo, heute gibt es meine nächste Aktienidee in meinem Blog! Diesmal soll es um die Firma The Walt Disney Company oder Kurz auch einfach nur Disney gehen.

Wie immer hier nochmal der Hinweis, dass dieser Artikel keine Anlageberatung oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren ist. Ich Stelle hier lediglich meine Meinung dar und präsentiere meine Analyse der Aktuellen Situation. Was ihr mit den Dargestellten informationen für Entscheidungen trefft ist ganz alleine eure Sache. Ich werde natürlich aber auch dazu sagen welche Entscheidung ich für mich getroffen habe.

So viel dazu kommen wir zum interessanten Teil.

The Walt Disney Company


Die Walt Disney Company ist zusammen mit ihren Tochtergesellschaften als Unterhaltungsunternehmen weltweit tätig. Das Segment Media Networks des Unternehmens betreibt inländische Kabelnetzwerke unter den Marken Disney, ESPN, Freeform, FX und National Geographic. und Fernsehsender unter der Marke ABC sowie acht inländische Fernsehsender. Dieses Segment ist auch an der Produktion und dem Vertrieb von Fernsehgeräten beteiligt. und Betrieb von National Geographic Magazinen. Das Segment Parks, Erlebnisse und Produkte betreibt Themenparks und Resorts wie das Walt Disney World Resort in Florida. Disneyland Resort in Kalifornien; Disneyland Paris; Hong Kong Disneyland Resort; und Shanghai Disney Resort; Disney Cruise Line, Disney Vacation Club, National Geographic Expeditions und Adventures by Disney; und Aulani, ein Disney Resort und Spa in Hawaii, sowie Lizenzierung seines geistigen Eigentums an Dritte für den Betrieb des Tokyo Disney Resort in Japan. Das Studio Entertainment-Segment des Unternehmens produziert und vertreibt Filme unter den Bannern Walt Disney Pictures, Twentieth Century Fox, Marvel, Lucasfilm, Pixar, Fox Searchlight Pictures und Blue Sky Studios. entwickelt, produziert und lizenziert Live-Unterhaltungsveranstaltungen; produziert und vertreibt Musik; und bietet Postproduktionsdienste, einschließlich visueller und Audioeffekte. Das Segment Direct-to-Consumer & International betreibt internationale Fernsehsender und -kanäle, darunter Disney-, ESPN-, Fox-, National Geographic-, Star- und andere indische Kanäle. Direkt-zu-Verbraucher-Streaming-Dienste, bestehend aus Disney +, ESPN +, Hotstar und Hulu; und betreibt Marken-Apps und Websites wie Disney Movie Club und Disney Digital Network und bietet Support-Services für Streaming-Technologie. Das Unternehmen wurde 1923 gegründet und hat seinen Sitz in Burbank, Kalifornien.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist chart-2.png

Ebenso wie Coca-Cola in meiner letzten Aktienidee ist auch der Name Disney wahrscheinlich jedem schon aus seiner Kindheit ein Begriff. Mit unglaublich vielen Marken beziehungsweise Filmfiguren von Star Wars bis Frozen beweist Disney immer wieder, dass sie es schaffen neue Meilensteine zu setzen. Spätestens mit Frozen hat Disney damit sicher gezeigt, dass es keinenfalls nur alte verstaubte Trickfilmfiguren anzubieten hat sondern auch neue Generationen mit frischem Material ähnlich begeistern kann wie mich damals.

Eine nicht zu vernachlässigende Sparte bei Disney die gerade deutsche Investoren vielleicht nicht direkt auf dem Schirm haben sind zum einen aber auch die verschiedenen Freizeitparks auf der ganzen Welt sowie die Kreuzfahrtlinie. Beide sind natürlich von der aktuellen Krise sehr stark betroffen und dementsprechend ist der Umsatz hier maßgeblich eingebrochen.

Außerdem mussten auch Premieren von mehreren Filmen verschoben werden, was zu weiteren Umsatzeinbußen führt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist eps.png

Der Gewinn pro Aktie (Earning Per Share – EPS) von Disney ist in den letzten Jahren eigentlich ganz ansehnlich gewachsen, wenn auch nicht besonders verlässlich. So blieb 2017 der Gewinn gleich und 2019 brach er sogar um knapp 20% ein. Dieser Gewinneinbruch ist sicher auch teilweise zurück zu führen auf kosten verbunden mit dem Start des eigenen Streaming Dienstes Disney+, der in Europa im März gestartet ist. Für das Jahr 2020 wird aufgrund der großen Corona bedingten Umsatzeinbußen von Analysten ein Gewinnrückgang von 64% erwartet. Hingegen wird davon ausgegangen, dass sich das Geschäft 2021 wieder erholt und die Gewinne wieder um 99% steigen.

Disney+ hat von Anfang April bis Anfang Mai seine Abonnenten nochmal von 50 Millionen um fast 10% auf 54,5 Millionen steigern können. Damit liegt es noch weit hinter Netflix mit ca 180 Millionen Abonnenten aber Netflix kann seine Abonnentenzahl auch nur um ungefähr 8% im Quartal steigern. Hier ist also definitiv noch großes Wachstumspotential vorhanden.

Im Zuge der Krise ist außerdem der langjährige CEO Bob Iger (15 Jahre lang CEO von Disney) zurückgekehrt um den etwas weniger erfahrenen Bob Chapek (vorher Chairman of Disney Parks, Experiences and Products) zu unterstützen.

Dividendenzahlungen der Walt Disney Company

Die Dividendenhistorie der Walt Disney Company sieht nicht sehr beeindruckend aus. Außerdem hat Disney im Zuge der Krise, wenn man sich den Gewinneinbruch ansieht, verständlicherweise die Dividendenzahlung im Juli ausgesetzt, um 1,6 Milliarden Dollar zu sparen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist div-2.png

Vor der Krise lag man hier bei einer etwas mageren Dividendenrendite von ca 1,5%. Das payout Ratio lag allerdings auch nur bei sehr guten 25%, was noch genug Reserven gelassen hat um die Dividende in Zukunft zu erhöhen oder weiter zu expandieren. Mit einer Return on Equity von ungefähr 20% über die letzten Jahre ist das Geld sicher auch gut bei Disney aufgehoben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist divc-1.png

Wenn Disney die Dividende erhöht hat hat Disney die Dividende wie man hier sehen kann auch richtig erhöht und auch Dividendensteigerungen jenseits der 20% waren keine Seltenheit.

Das nominelle Payout Ratio liegt aktuell bei eigentlich schon sehr hohen 76% das ist aber ausschließlich dem eingebrochenen Gewinn geschuldet und nur ernst zu nehmen, wenn man davon von der Aktuellen Dividende aber weiter niedrig bleibendem Gewinn ausgeht. Da das aber eher keine realistische Situation ist ist diese Zahl nicht besonders aussagekräftig

Aktuelle und historische Schuldensituation

Die Finanzverschuldung von Disney ist nicht besonders hoch. Wir gucken uns dazu wieder zunächst das Debt/Equity Ratio an. Wir sehen dabei, dass in den letzten Jahren dieses Verhältnis im Bereich der 1 geblieben ist. Das bedeutet, dass Disney ca. 50% seiner Kapitalfinanzierung aus Schulden bezieht.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist deratio-1.png

Das Current Ratio gibt das Verhältnis von kurzfristigen Schulden zur Liquidität des Unternehmens an. Hier ist typischerweise ein Verhältnis, dass ungefähr dem Rest der Branche entspricht oder etwas höher ist akzeptabel. Wenn das Current Ratio sehr niedrig ist, kann das bedeuten, dass die Firma finanzielle Schwierigkeiten hat.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist currratio-1.png

Das Current Ratio von Disney liegt hier relativ Konstant im Bereich der 1 bereitet also noch keine Sorgen.

Bewertung im historischen Kontext

Bis jetzt haben wir darüber gesprochen, ob Disney eine gute Firma ist, von der wir Aktien besitzen wollen. Jetzt sprechen wir darüber wie wir die Aktuelle Bewertung von Disney einschätzen.

Dazu sehen wir uns das Kurs-Gewinn Verhältnis von Disney an. Das gibt an in wie vielen Jahren die Firma ihren eigenen Preis erwirtschaftet. Hier Betrachten wir den Durchschnitt des Kurs-Gewinn Verhälnisses. Über die letzten 15 Jahre liegt dieser bei 17,09 Disney wurde also typischerweise zum 17-fachen Jahresgewinn gehandelt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist withpe.png

Hier sehen wir, dass Disney eine lange Zeit ein wenig überbewertet war. Aufgrund der großen Gewinneinbrüche für 2020 eignet sich diese Methode zur Analyse des fairen Preises jedoch nur bedingt. Wenn wir die Aktuellen Gewinne für das erste Quartal von 2020 betrachten kommen wir hier auf einen fairen Wert von ca 51$.

Mit den Gewinnwerten des letzten Quartals von 2019 kommen wir jedoch noch auf einen fairen Wert von ca. 127$.

Fazit

Ich halte Disney für ein breit diversifiziertes sehr einzigartiges Unternehmen. Die Gewinne werden 2020 sicher nicht großartig ausfallen aber ich gehe nicht davon aus, dass sich dieser Trend 2021 fortsetzt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass die Menschen ihr verhalten dahingehend ändern nichtmehr Disneys Freizeitparks zu besuchen.

Daher halte ich eher die Bewertung von 127\$ für angemessen eventuell mit einem kleinen Abschlag für dieses Jahr und komme damit auf einen fairen Wert für mich von 120\$.

Disney ist daher nach wie vor ein Kaufkandidat für mich, auch wenn ich hier nicht das Gefühl habe schnell zuschlagen zu müssen, da die aktuelle Gewinnsituation wohl noch ein bisschen anhalten wird

Ich bespare Disney daher aktuell per Aktiensparplan um mir eine Einstiegsposition aufbauen zu können, die ich auch gerne langfristig halten möchte.

Den Blog unterstützen

Wenn dir die Artikel auf meiner Seite gefallen haben und du auch weiterhin solche Artikel lesen möchtest dann unterstütz mich doch ein bisschen.
Keine Angst ich verlange kein Geld von dir, das dir dann beim investieren fehlt. Benutz einfach diesen Affiliate Link* wenn du das nächste mal bei Amazon einkaufst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten aber du unterstützt meinen Blog ein bisschen.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Disclaimer

Alle Artikel in meinem Blog spiegeln nur meine Meinung und Erfahrungen wieder und sind weder eine Anlagenberatung noch eine Steuerberatung noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Alle Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht aber für die Richtigkeit der gezeigten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.