Wann ist der richtige Moment zum investieren?

In meinem heutigen Artikel möchte ich mich näher mit der Frage beschäftigen wann der richtige Moment ist zu investieren.

Dazu machen wir einmal folgendes Gedankenexperiment. Wir nehmen die drei Geschwister Max, Tom und Sven. Alle drei sind gleich alt, haben den gleichen Job und das gleiche Gehalt. Außerdem kommen alle drei auch noch gleichzeitig auf die Idee in einen ETF zu investieren und wie es der Zufall will entscheiden sich alle drei für den gleichen ETF. Damit die Geschichte nicht ganz unrealistisch wird nehmen wir hier auch den beliebtesten ETF. Den Ishares Core MSCI World ETF.

Als Referenz hier einmal der Kurs des ETFs seit beginn 2009:

Man kann sogar wunderbar die Einflüsse von COVID19 Anfang 2020 sehen. Ein Bild an das wir uns wohl erstmal gewöhnen müssen.

Über diesen Zeitraum von 127 Monaten investieren alle den gleichen Betrag von 12.700$.

Max macht es sich am leichtesten und investiert monatlich 100$. Er muss sich garkeine Gedanken mehr darum machen wann er sein Geld investieren soll.

Tom hat von Geburt an schon tolles timing. Er spart jedes Jahr sein Geld und investiert exakt am Tiefpunkt des Marktes.

Sven ist das genaue Gegenteil von Tom und hat unglaublich schlechtes timing. Er spart genauso wie Tom jedes Jahr sein Geld und investiert es immer zum ungünstigsten Zeitpunkt gerade am Höhepunkt des Marktes.

Sehen wir uns einmal an wie sich die Depots der drei entwickeln

Am Ende finden wir folgende Depotwerte:

Max hat mit seiner Strategie 21.348$ gespart.

Tom kommt mit seinem tollen timing auf 21.851$.

Sven hat obwohl er so schlecht investiert hat wie nur möglich immernoch 17.615$ gespart.

Hätte einer der drei Brüder sein Geld stattdessen auf dem Girokonto liegen gelassen wären es wohl immernoch nur 12.700$.

Fazit:

Egal mit welcher timing Strategie man in diesen ETF investiert hätte, man hätte immer deutlich mehr Geld daraus gemacht als wenn man es einfach unter dem Kopfkissen liegen lässt.

Hier ist nicht schlechtes Investieren der Feind sondern überhaupt nicht zu investieren.

Tom kommt mit perfektem Timing auch nicht auf bedeutend bessere Ergebnisse als Max der einfach seinen Sparplan laufen lässt. Zugegeben wäre der Corona crash direkt am Anfang des Zeitraums, den ich mir angeguckt habe wäre es wahrscheinlich ein bisschen weniger knapp. Das Ergebnis bleibt aber, dass man mit einem ETF Sparplan sehr gut dabei ist. Vor allem, da in der Realität kaum jemand über 11 Jahre konsistent das Jahresminimum trifft.

Grundsätzlich kann man also sagen, dass die bekannte Börsenweisheit “Time in the market beats timing the market” stimmt. Der normale investor wird vermutlich nicht immer so perfekt investieren wie Tom und damit vermutlich dann auch schlechter abschneiden als Max.

Den Blog unterstützen

Wenn dir die Artikel auf meiner Seite gefallen haben und du auch weiterhin solche Artikel lesen möchtest dann unterstütz mich doch ein bisschen.
Keine Angst ich verlange kein Geld von dir, das dir dann beim investieren fehlt. Benutz einfach diesen Affiliate Link* wenn du das nächste mal bei Amazon einkaufst. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten aber du unterstützt meinen Blog ein bisschen.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Disclaimer

Alle Artikel in meinem Blog spiegeln nur meine Meinung und Erfahrungen wieder und sind weder eine Anlagenberatung noch eine Steuerberatung noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Alle Informationen auf dieser Seite habe ich nach bestem Wissen und Gewissen ausgesucht aber für die Richtigkeit der gezeigten Informationen kann keine Haftung übernommen werden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.